Startseite | Impressum | Kontakt

News und Aktivitäten

Abnahme der jugendflamme 2

Am 10.10.2015 fand die Abnahme der Jugendflamme 2, am Gerätehaus der FF-Seehausen statt. 34 Jugendlich aus Blumenthal, Huchting, Neustadt, Osterholz, Schönebeck und natürlich Seehausen sind angereist um ihr Können unter Beweis zu stellen. Um die Prüfung zu bestehen mussten sie fünf Aufgabenteile abarbeiten. Darunter waren die Ersthilfe, die Fahrzeug- und Gerätekunde und das Absichern im Verkehr.
Um den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen, gab es auch noch „Kübelspritzenball“ und das altbekannte „Stadt, Land, Fluss“. Anschließend wurde gemeinsam gegrillt und auf die Ergebnisse gewartet.
Nun war es so weit die Spannung stieg: Wer besteht? Wer besteht nicht? Hat man alles richtig gemacht? Und dann 34 Anstecknadeln der Jugendflamme 2 für 34 Teilnehmer und Teilnehmerinnen: Alle hatten bestanden!

Landeszeltlager 2015

Vom 25.07. bis zum 01.08.2015 campten über 700 Kameraden und Kameradinnen der JF aus ganz Deutschland am Werdersee hier in Bremen, denn das 6. Landeszeltlager stand vor der Tür. Und die JF Seehausen war natürlich mitten drin statt nur dabei!

Die Vorbereitungen liefen schon weitaus vorher, Wer kam mit? Was wird gemacht und natürlich ganz wichtig für die Heranwachsenden: Schmeckt das Essen annähernd so gut wie zu Hause? Diese Fragen und natürlich mit voller Vorfreude auf die kommende Woche, nahmen wir schon am Freitag mit, dort bauten wir schon einmal, zusammen mit den Großen der Wehr, unsere Lagerstätte auf.

Samstagmorgen, 10.00 Uhr, das Gerätehaus voll gestellt mit Taschen, Schlafsäcken und natürlich den Eltern der Teilnehmer, welche sich auf eine ruhige Woche freuen konnten. Nachdem die Taschen eingeräumt, alle Schlafsäcke verstaut und die Eltern verabschiedet wurden ging es endlich los! Das 6. Landeszeltlager in Bremen konnte mit uns starten!

Unsere Zelte waren bereits aufgebaut, sodass wir das große Treiben beobachten konnten, hier eine JF aus Dortmund, dort unsere Nachbarn der JF Scharbeutz und andere Wehren, welchen wir beim Aufbau halfen, da wir mit Starkregen zu kämpfen hatten. Was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten, der Regen würde uns noch die ganze Woche begleiten. Zurzeit wurde der Regen noch von einem kleinen Lüftchen, wie wir es hier im Norden sagen, begleitet. Dieses Lüftchen war dennoch so stark, dass wir in der Nacht evakuiert werden mussten, jedoch morgens um 2.00 Uhr die Erlösung vom harten Turnhallenboden bekamen und endlich wieder in unsere Zelte durften. Dann, morgens um 7.00Uhr, eine Stimme ertönte per Lautsprecher: „Guten Morgen, Guten Morgen, Guten Morgen Sonnenschein…“ und eine kleine Begrüßung von Marco G. würden uns ab jetzt jeden Morgen zum Aufstehen zwingen. Der besungene Sonnenschein blieb zwar häufig aus und versteckte sich hinter den grauen Wolken, wir aber ließen uns nicht von dem bremischen Wetter unterkriegen. Auch wenn nicht alle Aktivitäten, wegen des Wetters, stattfinden konnten haben wir vieles erlebt. Von Spiele ohne Grenzen, Volleyballtunier, Stadtrally und einem Bootsbauwettbewerb gab es vieles zu erleben. Das Wichtigste wurde am Donnerstag zusammen mit der Presse festgehalten. Denn dort setzten WIR ein Zeichen. Mit unseren gebastelten Laternen stellten sich 700 Teilnehmer zu einem großen Wir zusammen, um ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Rassismus zu setzen. Unsere Highlights der Woche waren aber gewiss die kleinen Streiche die sich einige aus der Gruppe geleistet haben und die junge Gruppe noch weiter zusammen geschweißt hat. Um sich für die kleinen Streiche zu rechen gingen die Meisten zum Lasertag, andere schauten sich lieber einen Film im Kino an, um mal einen ruhigen Tag unter diesen aufregenden Tagen zu haben. Actionreich ging es auch weiter, neben der Besichtigung des Weserstadions konnten wir uns auch den Flughafen samt eigener Feuerwache anschauen und uns vorführen lassen, wie die Feuerwehr dort arbeitet.

Die aufregende Woche, gefüllt mit vielen Aktivitäten, ging nun für uns zu Ende und wir waren doch ein wenig froh wieder im eigenen Bett schlafen zu können. Freuen uns aber schon auf das nächste Zeltlager!

PS: aber bitte mit schönerem Wetter ;)

Das 6. Landeszeltlager war somit vorbei und wir bedanken uns bei den Betreuern und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für so eine spannende Woche.

Danke!



Landesentscheid der JF Bremen mit super 6. Platz

Vom 24.04.15 an, hatte sich die Wettkampfgruppe der JF-Seehausen auf den Landesentscheid der JF Bremen vorbereitet, die als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Jugendfeuerwehren zählt. In der Vorbereitung der JF-Seehausen ging auf und ab, bis sich 9 Jugendliche zusammen fanden, die Spaß an der Sache hatten. 10 Wochen harte Arbeit für den Landesentscheid, wo es nicht nur um einen Löschübung, sondern auch um einen Staffellauf mit Feuerwehrtechnischen teilen ging.
Morgens beim Treffen konnte man den Jugendlichen die Anspannung im Gesicht ansehen. Von jedem gab es noch die eine oder andere kleine Frage zu den Übungen. Aber für uns alle war das was Neues!
Angekommen auf dem Wettkampf-Platz in Bremen – Vegesack haben wir uns mal die eine oder andere Übung der anderen Jugendfeuerwehren angesehen, um zu sehen wie die das denn so machen!
Dann der Große Augenblick, wir waren mit dem Staffellauf dran. Die Spannung stieg, bis der Startschuss viel. Die Zeit die die Jugendlichen hingelegt hatte war super, leider haben sich 3 kleine Fehler eingeschlichen. Dann erstmal kurze Pause durchschnaufen. Schauen wie die anderen das mit Löschübung machen. Jetzt der letzte Auftritt, die Löschübung. Wieder sah alles gut aus, aber es gab ein paar kleine Fehler. Jetzt warten auf die Siegerehrung, es ging los vom letzten an bis zum Sieger. 12…, 11…., 10…, 9…, 8…., 7…, und dann die JF – Seehausen für uns eine Überraschung. Gleich bei den ersten Wettkämpfen eine solche Platzierung, damit hatten wir nicht gerechnet. Die Freude war bei allen die mit gekommen waren groß und man hat gesehen das sich die Arbeit gelohnt hat. Als wir wieder am Gerätehaus angekommen waren, haben wir den Tag mit einem schönen Grillabend ausklingen lassen.

Wir die JF – Seehausen gratulieren der JF Lehesterdeich zum zweiten, der JF Neustadt zum ersten Platz und wünschen viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften.

Ruderregatta 2015

Am 09.05.2015 nahm die JF – Seehausen mit 7 Jugendlichen als Starthelfer bei der Bremer Ruderregatta teil. Die Ruderregatta wird seit Jahren vom Landesjugendfeuerwehrverband unterstützt, so auch in diesem Jahr wieder. Die JF Seehausen war eine von 6 Jugendfeuerwehren aus dem Land Bremen die an den beiden Tagen 09.05. – 10.05.2015 dabei waren. Die Jugendlichen haben dabei die Aufgabe als Starthelfer die Ruderboote bis zur Startfreigabe auf ihre Position zu halten. Trotz des nicht gerade besten Wetter hatten die Jugendlichen viel Spaß!

Maibaum aufstellen 2015

Am 30.04.2015 fand das traditionelle Maibaum aufstellen des Handwerkerverein Seehausen statt.
Wie schon im letzten Jahr, wude die FF- Seehausen dabei tatkräftig von der Jugendfeuerwehr unterstützt.


Abnahme der Jugendflamme 1


Am 18.04.2015 wurde bei der JF – Seehausen zum ersten Mal die Jugendflamme der 1 Stufe abgenommen und das bei bestem Wetter. An drei Stationen wurden von den 14 anwesenden Jugendlichen, neben dem Absetzen eines Notrufes auch der Umgang mit feuerwehrtechnischem Gerät und das Anlegen von 3 verschiedenen Knoten gefordert.

Die Abnahme wurde durchgeführt von den beiden Jugendwarten der JF – Seehausen Torsten Klusmann und Mario Thiemann sowie von dem Landesjugendfeuerwehrwart Christian Patzelt, der seine Unterstützung angeboten hatte. Als weitere Unterstützung war der Wehrführer der FF – Seehausen Andreas Schwarz mit dabei.

Man konnte den Jugendlichen die Anspannung und die letzte schlaflose Nacht ansehen, aber man merkte auch dass sie alle sehr motiviert waren um diese Aufgabe zu schaffen.

Alle 14 Jugendlichen haben eine Ordentliche Leistung geboten, was auch der Landesjugendfeuerwehrwart Christian Patzelt und der Wehrführer der FF –Seehausen Andreas Schwarz bestätigten. Somit konnten die Jugendfeuerwehrwarte der JF – Seehausen allen 14 Jugendlichen zur bestanden Abnahme gratulieren.

Im Anschluss wurde der Erfolg noch etwas gefeiert und so wurden noch ein paar Würstchen auf den Grill gelegt und den Geschichten des Landesjugendfeuerwehrwartes gelauscht